Jassclub-Trumpf-Buur

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

30. Jassreise 2018

2009-2018


Wien 2018

Im Jahre 2018 am 06.09.durfte Chrigel wieder die Reise organisieren, ( Immer echli speziell :-) ) Rolf Willi Martin und Chrigel trafen sich im Bahnhof Pfäffikon um 04:45h. Der Zug traf pünktlich ein und die Jassreise konnte beginnen. Am Flughafen trafen wir Walti und dann konnten wir bis auf einige Kleinigkeiten ( Martin`s Flüssigkeiten ) unseren Flug antreten. Wir hatten einen schönen Flug mit sehr netter Flugbegleitung und Service. In Wien pünktlich gelandet und die Kontrolle ging Reibungslos über die Bühne. Mit der S7 Bahn fuhren wir direkt nach Wien Mitte.Wir fanden unser Hotel nach sehr kurzer Zeit. Das Motel One Staatsoper hat ein sehr nettes Personal! Wir durften unsere Koffer deponieren. Der nächste Treffpunkt war Prater. Wir schlenderten durch diesen Park mit verschiedenen " alten  heruntergekommenen" Anlagen. Das Highlight war das Riesenrad im Prater-Park. Wir haben es trotz allem genossen und das Wetter hat auch mit gespielt.
Nachdem wir uns kurz verpflegt haben mit Bier :-) ging die Reise weiter.
Wir fuhren mit der U-Bahn weiter zum Donaupark. Sorry Wien ist noch kleiner als Zürich alles so nah. Aber ! Wien hat eine U-Bahn!
In der Nähe des Parks angekommen, besuchten wir einige Gebäude die in einem neuen Konzept und Styl aufgebaut wurde. Der Donaupark ist sehr schön angelegt und sehr Erholsam.
Nach einigen Bieren und Weine fuhren wir mit dem Donaulift hoch ins Restaurant. Die Geduld lohnte sich, einen herrlichen Ausblick vom Restaurant und das Essen war auch gut.
Wir schlenderten zurück zur U-Bahn und Richtung Hotel. Trotz aller Müdigkeit konnten nicht alle in die Feder!
Am nächsten Morgen nach einem sehr guten Frühstück trafen wir uns vor dem Hotel. Wir traten unseren nächsten Termin bei der Spanischer Hofreitschule an. Super schöne Eindrücke und ( alles echli Geheim kei Foti )  über den Mittag hatten wir ein sehr schönes Lokal gefunden mit einem sehr netten Service. Am Nachmittag hat uns der Alt-Bundesrat Hans -Rudolf Merz in der Hofreitschule begleitet. ( Ohne Bündnerfleisch ).
War sehr nett, wo kann man das noch?
Wir schlenderten weiter durch Wien und genossen das Wetter sowie die schöne Gegend.Gegen den Abend haben wir im Restaurant 3 Hacken Magazin das berühmte Wienerschnitzel gegessen. Der Wein war solala nach Aussage von Walti.
Zu Fuss ging es zurück Richtung Hotel im Restaurant Bierli&Bierli nahmen wir noch den Schlumi ein.
Am nächsten Morgen nach dem Frühstück besuchten wir das Time Travel. Wir hatten sehr verschiedene Jahresepochen erlebt.Danach sind wir durch Wien Innenstadt geschlendert und haben im Bierli&Bierli das Mitagessen genossen. Zu Fuss liefen wir zum Michaelplatz und machten eine Fiaker Fahrt zu fünft!
Nach dieser Fahrt schlenderten wir durch den Naschmarkt von Wien und erholten uns kurz nachher im Hotel bis zum Nachtessen.
Auch zu diesem Restaurant konnten wir zu Fuss gehen. Das Restaurant La Scala war das Beste auf dieser Jassreise. Es stimmte alles.
Nach einem wiederholtem Schlummertrunk an der Hotelbar gingen wir vereinzelt ins Bett.
Am Sonntagmorgen durften wir die Koffer im Hotel deponieren und wir liefen nochmals durch die Innenstadt von Wien und besuchten den Stephansdom, wir besichtigten diesn auch von innen.
Nach einem kurzen Apéro holten wir unsere Koffer im Hotel ab und fuhren mit der U-Bahn und der S-Bahn zurück zum Flughafen. Nah dem Mittagessen am Flughafen bestiegen wir unser Flugzeug und wir flogen zurück nach Zürich.
Auch dieser Flug war angenehm und herrlich.
Am Flughafen verabschiedeten wir uns alle und jeder trat seine Rückkehr nach Hause an.

Es war eine schöne Jassreise mit vielen Eindrücken.


Wienreise Video 2018

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü